Stila Energy® Deutschland Gmbh Co KG

STRASSEN UND TUNNEL

Strassenbel

STRASSENBELEUCHTUNG

Die Straßenbeleuchtung ist der Bereich, wo Geräte zur Spannungsabsenkung zuerst eingesetzt wurden und die meiste Erfahrung über Jahrzehnte besteht.

Geräte von STILA ENERGY® betreiben tausende Beleuchtungsanlagen in Deutschland, Italien, Europa und der ganzen Welt in Straßen, auf Plätzen, Bahnhöfen, Flughäfen, Parkhäusern in Städten und Gemeinden und Industrieanlagen.

Kommunale Verwaltungen und Betreibergesellschaften sind heute gezwungen zu sparen, ohne den Service einschränken zu können. Energieeinsparung ist hierbei eine unverzichtbare Hilfe.

Mit der Installation unserer Geräte liegt die durchschnittliche Energieeinsparung bei Strassenbeleuchtungsanlagen bei über 30%. Die Möglichkeit, den Lichtstrom mit den Standardprogrammen unserer Geräte zu regulieren, was der Benutzer nach seinen Bedürfnissen für Tageszeit-Abschnitte oder bestimmte begrenzte Zeiträume eingeben kann, stellt eine außerordentliche Hilfe dar; darüber hinaus sind zusätzliche Ersparnisse bei den Kosten für Wartung und Lampenwechsel zu erzielen.

TUNNELBELEUCHTUNG

Die Beleuchtung von Straßentunneln erfordert besondere technische und betriebliche Maßnahmen. Für diese spezielle Anwendung führt STILA ENERGY® das System MACHROAD im Programm.

Neben der Aufgabe, geeignete Beleuchtungswerte und erhöhte Sicherheit der Anlagen zu garantieren, müssen die Helligkeitswerte bei der Ein- und Ausfahrt der Tunnel auch an die äußeren Bedingungen angepasst werden.

Der Betrieb eines Tunnels sieht den Gruppenaustausch der Lampen vor, da nicht bei jedem Ausfall einer Lampe der Tunnel gesperrt werden kann.

MACHROAD erlaubt es, die Beleuchtungsanlage anstatt ein- bzw. auszuschalten so zu regeln, dass eine optimale Anpassung der Ausleuchtung auf die jeweilige Tageszeit und Außenlichtverhältnisse erzielt wird und zudem 40% und mehr der Energiekosten eingespart werden können.

Ein Testprogramm des MACHROAD zündet die einzelnen Schaltkreise der Lampen und analysiert deren Verhalten bei verschiedenen Betriebsspannungen; kurzzeitig wird dadurch ein frühzeitiges Abschalten der am Ende ihrer Lebensdauer befindlichen Lampen provoziert, die somit identifiziert sind und ausgewechselt werden können.

Dieses Vorgehen reduziert die Zahl der Wartungseinsätze, sichert die Zuverlässigkeit der Anlage und erhöht die Sicherheit.

Helligkeit und Blendung werden mit Hilfe eines Sensors kontrolliert, der die Situation an der Einfahrt zum Tunnel an das Gerät STILA ENERGY®-MACHROAD überträgt. Die Kontrolleinheit entscheidet dann über das Verhalten der Leuchtenleitungen, indem es über 100 mögliche Helligkeitsniveaus erzeugt, die die Sichtbedingungen an der Ein- bzw. Ausfahrt des Tunnels optimieren.

Im Zeitraum von 1997-2002 wurden MACHROAD - Systeme in mehr als 50 Tunnelanlagen nur in Italien mit mehr als 3,5 Megawatt Anschlussleistung eingesetzt. Beim Einsatz der in diesen Fällen meistverwendeten Natrium-Hochdrucklampen (NAV) werden im Durchschnitt Energieersparnisse von >35% erzielt und im permanenten 24-Stundenbetrieb Lebenserwartungen der Leuchtmittel von mehr als 30.000 Betriebsstunden erzielt, sodass hochwertige Lampen erst nach etwa 4-5 Jahren Dauerbetrieb ausgewechselt werden müssen.